• Bildwechsel 1
  • Bildwechsel 2
  • Bildwechsel 3
  • Bildwechsel 4

Einheit für Präzisionsonkologie und Molekulares Tumorboard

Erweiterte molekulare Diagnostik und Therapie am CCCMTUM


Die Diagnostik und Therapie maligner Erkrankungen durchleben derzeit einen grundlegenden Wandel. Genetische Veränderungen im Erbgut von Tumorzellen können zunehmend zur zielgerichteten Krebstherapie genutzt werden. Die erweiterte molekularpathologische Tumordiagnostik zielt darauf ab, diese genetischen Veränderungen im Tumorgewebe nachzuweisen und ist heutzutage Teil der Regelversorgung für Patient*innen mit fortgeschrittenen und/oder seltenen Tumorerkrankungen.
Sie ermöglicht den Zugang zu zielgerichteten Therapieoptionen im Rahmen klinischer Studien oder individueller Heilversuche, dient der Diagnosesicherung und kann Hinweise für einen humangenetischen Hintergrund der Erkrankungsentstehung liefern.

Aufgrund der zunehmenden Komplexität molekularer Diagnostik und Therapie wurde 2016 die Einheit für Präzisionsonkologie am CCCMTUM gegründet. Diese bündelt die interdisziplinäre klinische und diagnostische Expertise erweiterter molekularer Diagnostik und zielgerichteter Therapeutika über Entitäts- und Fachgrenzen hinaus.
Es stehen mehrere Programme zur erweiterten molekulargenetischen Diagnostik für Tumorpatient*innen zur Verfügung. Neben dem Molekularen Tumorboard (MTB) ist das CCCMTUM Kooperationspartner führender deutschlandweiter Netzwerke zur Erforschung und Weiterentwicklung molekularer Diagnostik und Therapien (nNGM, NCT/DKTK-MASTER, DNPM).
Die Auswahl des geeigneten Programms richtet sich dabei nach der Art der Tumorerkrankung, der bisher erfolgten Therapie sowie patientenindividuellen Einflussfaktoren.
Unser Team aus Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen berät und unterstützt Sie gerne in der Planung und Durchführung weiterführender molekularer Diagnostik, der Einordnung der nachgewiesenen genetischen Alterationen sowie der Umsetzung einer möglichen zielgerichteten Therapie.

Zusammen mit dem Klinikum der Universität München ist das Klinikum rechts der Isar Teil des Deutschen Netzwerks für Personalisierte Medizin (DNPM). Im Verbund mit 19 weiteren Standorten in ganz Deutschland strebt das DNPM eine nationale Harmonisierung der personalisierten Medizin an. Durch Annäherung der Prozesse, Standards und Strukturen sowie die Bündelung von Kompetenzen soll der Zugang für Patientinnen und Patienten zu qualitätsgesicherter personalisierten Medizin erleichtert werden. Ziel ist es die medizinischen Behandlungsergebnisse und die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten verbessert werden.

Die Vernetzung zwischen den Standorten sorgt für eine Anreicherung der Datenbestände unter Berücksichtigung bestehender Initiativen und Projekten für die digitale Anwendung. Der so stattfindende Wissenstransfer durch eine gemeinsame Daten- und Evidenzgrundlage verspricht eine Verbesserung der individuellen Therapiekonzepte.
Weiterführende Informationen: DNPM(link is external) 

Der Einschluss erfolgt im Rahmen der Anmeldung zur erweiterten molekularen Diagnostik und Besprechung im Molekularen Tumorboard über Ihre*n behandelnde*n Arzt*Ärztin (siehe “Molekulares Tumorboard des Comprehensive Cancer Center MünchenTUM ").

Ansprechpartner*innen

Koordination:
Katrin Glocker

+49 89 2180 73957
katrin.glocker@med.uni-muenchen.de(link sends e-mail)


Ärztliche Ansprechpartner:
Dr. Sebastian Lange  
 
+49 89 4140 9347
sebastian.lange@mri.tum.de(link sends e-mail)  

Alisa Lörsch    
+49 89 4140 9359
 
alisamartina.loersch@mri.tum.de(link sends e-mail)