Presseseite des CCC MünchenTUM

Hier finden Sie den Pressekontakt des CCC MünchenTUM

Pressekontakt


Klinikum rechts der Isar
Ismaninger Str. 22

D-81675 München

Tel.: 089 4140-2046
Fax: 089 4140-4929
E-Mail: presse@mri.tum.de(link sends e-mail)

Fortschritte in der Etablierung einer einheitlichen Infrastruktur an den bayerischen Universitätsklinika

Am 21.Juli 2022 stellten Mitglieder des Bayerischen Zentrums für Krebsforschung (BZKF) ihre Ergebnisse im Rahmen des 2. BZKF Netzwerktreffens am Universitätsklinikum Regensburg vor.






Wissenschaftsminister Blume und Gesundheitsminister Holetschek verkünden den Start des BORN-Projekts am Bayerischen Zentrum für Krebsforschung (BZFK)

Das Bayernweite-Onkologie-Radiologie-Netzwerk, kurz "BORN" des BZKF netzt die Chancen der Digitalisierung für die Versorgung von Krebspatientinnen und Krebspatienten. 



Das BZKF erweitert das kostenfreie Angebot für krebskranke Menschen

Seit zwei Jahren können sich Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen unter der Telefonnummer 0800 85 100 80 kostenfrei zum Thema Krebs informieren. Aufgrund der enormen Resonanz wurde das kostenfreie Angebot des BürgerTelefonKrebs um eine weitere Service-Leistung ergänzt. Das Selbsthilfegruppen-Suchportal auf der Website des Bayerischen Zentrum für Krebsforschung (BZKF) bietet ab sofort Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, die passende Selbsthilfegruppe heimatnah zu finden. 

Lesen hier mehr dazu

Neues aus der Krebsmedizin: Ein Interview mit Prof. Dr. Algül

Der Leiter des Comprehensive Cancer Center TUM hat ein Interview mit den Münchner Ärtzlichen Anzeigen geführt. Darin bespricht er zusammen mit Prof. Dr. Volker Heinemann, aus dem LMU Klinikum die Perspektiven für eine passgenaue Behandlung in der Krebsmedizin.



Weltkrebstag 2022 - aktiv gegen Krebs

Am 04.Februar 2022 war Weltkrebstag. Zu diesem Anlass haben Experten und Expertinnen des CCCMünchen, der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG) und der Felix Burda Stiftung beim gemeinsamen Pressegespräch darüber informiert wie sich das Krebsrisiko erfolgreich reduzieren lässt.

Unter dem folgenden Link können Sie die Online-Veranstaltung nachträglich anschauen: 

Pressegespräch Weltkrebstag 2022 (link is external)

Am 4.Februar ist Weltkrebstag

Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 500.000 Menschen an Krebs. Daran erinenrt der Weltkrebstag, der von der Union for International Cancer Control (UICC) in Leben gerufen wurde und sich im Jahr 2022 zum 22.Mal jährt. Durch neuere Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten haben sich die Überlebenschancen für Betroffene aber deutlich verbessert. Das Bayerische Zentrum für Krebsforschung (BZKF) ist dahingend ein Treiber der präklinischen Forschung.

Lesen hier mehr dazu